Schraubenschlüssel in einem Buchdeckel

Autorenclub: Endlich motiviert schreiben durch Gemeinschaft

Unterstützung finden beim Romanschreiben

Kennst du das auch? Du sitzt allein am Schreibtisch. Du und das weiße Blatt Papier (oder das leere Dokument) liefert euch einen Staring-Contest, und die Inspiration lässt seit Stunden (oder sogar Tagen, Wochen, Monaten?) auf sich warten. Zweifel schleichen sich ein, erst leise, dann immer lauter, bis der Kritiker das Megafon in die Hand nimmt und dir ins Ohr brüllt, dass es sowieso alles keinen Sinn hat und es niemanden interessiert, was du schreibst.

Selbstzweifel und Kritiker gehören (neben dem Schweinehund natürlich) zu den meisten Autoren wie der Eifelturm zu Paris. Und es ist gar nicht so leicht, solche Phasen zu überwinden – vor allem dann, wenn es niemanden gibt, der einen motiviert und Mut macht.

Aber nicht nur in schweren Phasen fehlen vielen Autoren offene Ohren – sondern auch dann, wenn es richtig gut läuft. Dann, wenn sie darauf brennen, jemandem zu erzählen, welcher geniale Wendepunkt ihnen am Morgen unter der Dusche eingefallen ist oder dass sie endlich wissen, wie die Hintergrundgeschichte der Hauptfigur aussieht. Oft teilt das Umfeld die Leidenschaft für eine „unfertige Geschichte“ nicht. Wirst du in solchen Momenten auch mit sowas abgewimmelt wie:

„Klingt echt super, aber verrat mir nicht alles. Ich lese es dann lieber mal, wenn es fertig ist.“

Eine Frau rauft sich verzweifelt die Haare

Immerhin tummeln sich doch einige bereitwillige Leser im Freundes- und Bekanntenkreis vieler Autoren z.B.:

  • die bücherverschlingende Freundin
  • die stolze Mama
  • der wohlwollende Nachbar
  • oder der neugierige Arbeitskollege

Leider ist ihr Feedback nur selten wirklich konstruktiv. Meist sind es eher pauschale Einschätzungen wie echt super oder joa (was eine höfliche Form ist für: ach nee, das hat mir nicht so gut gefallen).

Aber woran liegt es denn nun, dass eine Szene gefallen hat oder auch nicht? Dass die Leser sich nicht mit einer Figur identifizieren können? Dass der Text als langweilig empfunden wird? Darauf können die Leser oft keine Antwort geben, die einem Autoren dabei hilft, sich und seine Texte zu verbessern und weiterzuentwickeln. 

Schreiben ist für viele Autoren also ein eher einsames Unterfangen – vielleicht auch für dich? Falls die Antwort ja lautet, haben wir eine wunderbare Nachricht für dich.

Es gibt eine großartige Lösung für alle oben aufgeführten Szenarien und Probleme:

Willkommen in der Welt der Autorengemeinschaft! 

Eine Autorengemeinschaft lebt vom Austausch unter Gleichgesinnten. Gleichgesinnten, die genau wissen, wie du dich fühlst, wenn die Muse mal wieder streikt.

Ein Team klatscht mit den Händen ab.

Die deine Begeisterung für Figuren, Welten und Geschichten, die es bisher nur in deinem Kopf gibt, nicht nur verstehen, sondern teilen. Die dir in Bezug auf deine Texte nicht nur sagen können, dass ihnen etwas gefällt oder nicht gefällt – sondern auch ganz genau, warum. Und die dir vielleicht sogar einen Tipp geben können, wie du das ändern kannst, weil sie selbst schreiben und sie das zu Profi-Testlesern macht.

Eine Autorengemeinschaft ist wie ein Rudel, das gemeinsam stark ist und den Einzelnen mitträgt und schützt. Viele Autoren haben bereits erkannt, dass die Vernetzung mit Gleichgesinnten unschlagbare Vorteile hat und ein großartiger Weg ist, um endlich Schluss zu machen mit:

  • Selbstzweifeln und Isolation 
  • Mangel an konstruktivem Feedback 
  • Dem Gefühl, nicht verstanden zu werden
  • Unregelmäßigem Schreiben 

In einer solchen Autorengemeinschaft wird sogar richtig gemeinsam geschrieben (nicht unbedingt eine gemeinsame Geschichte, aber zur gleichen Zeit schreibt jeder an seinem Roman). Wie kraftvoll das sein kann, beweist nicht zuletzt der National Novel Writing Month (NaNoWriMo) im November eines jeden Jahres, bei dem Tausende von Autoren auf der ganzen Welt gleichzeitig an ihren Romanen arbeiten. Frei nach dem Motto: Gemeinsam schreibt man weniger allein und spornt sich liebevoll gegenseitig an.

Wenn man dann auch noch von Schreibprofis regelmäßig Tipps und Rückmeldung erhält, wird es endlich eine entspannte Reise zum fertigen Romanprojekt.

Wie positiv sich der Kontakt zwischen Gleichgesinnten auf das Vorankommen und Dranbleiben auswirkt, wissen wir von der Romanschule aus eigener Erfahrung: Bei unserer Ausbildung zum Romanautor steht die gemeinsame Arbeit in Teams seit jeher im Vordergrund. Wir wissen: Die Wahrscheinlichkeit, dass Autoren ihre Romanprojekte zu Ende bringen, steigt dadurch unglaublich an.

Für uns ist eine Autorengemeinschaft aber nicht einfach nur eine (wenn auch sehr geniale) Lösung für die oben angeführten Probleme. Sie ist unser Herzensanliegen ❤️, weil wir möglichst viele Autoren dabei unterstützen möchten, ihren Traum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Da viele Autoren nicht genau wissen, wie und wo sie sich mit anderen vernetzen können, haben wir im September 2023 den Autorenclub der Romanschule gegründet, die Romanwerkstatt.

Logo der Romanwerkstatt

Die Romanwerkstatt: Gemeinsam dranbleiben mit Herz und Handwerk

Zwei Hände, die sich einander entgegenstrecken.

Die Romanwerkstatt ist nicht nur eine Gemeinschaft von Autoren, nicht nur eine Plattform für den Austausch und das gemeinsame Schreiben. Auch unsere erfahrenen Coaches geben regelmäßig Tipps, Rückmeldungen und Impulse. Vor allem bringen sie die Autoren mit konkreten Aufgaben direkt in die Umsetzung. Wir möchten allen Autoren – ganz egal, welchen Wissensstand sie haben, die Möglichkeit geben, sich in unserem Autorenclub weiterzuentwickeln. 

Workshops und Masterclasses

Jeden Monat gibt es in der Romanwerkstatt einen anderen thematischen Schwerpunkt. Dazu finden Workshops statt, die sich mit einem Aspekt des Monatsthemas beschäftigen. Da wir unbedingt Autoren dazu bringen wollen, mit Spaß ins Schreiben zu kommen, sind das keine ellenlangen, drögen Vorträge: Nach einem kurzen und informativen Theorie-Teil wird das Gelernte durch eine konkrete Aufgabe direkt geübt und in die Tat umgesetzt. Am Ende des Workshops besteht die Möglichkeit, von unseren Coaches ein Feedback zu den Arbeitsergebnissen zu bekommen.

Die Masterclass vertieft den monatlichen Schwerpunkt – je nach Thema werden beispielsweise hilfreiche Arbeitsstrategien vorgestellt, am Mindset gearbeitet oder spezielle Aspekte noch ausführlicher betrachtet.

(Damit alle die Chance haben, unser Angebot wahrzunehmen, auch wenn sie beim Live-Termin keine Zeit haben, zeigen wir die Aufzeichnungen der Webinare, Workshops und Masterclasses an Sonntagen als „Watchpartys“. ) 

Kind mit Glühbirne über dem Kopf hat einen Einfall

Textwerkstatt und Schreib-Impulse 

Konstruktives Feedback ist wichtig, um sich weiterzuentwickeln. Deswegen bieten unsere Coaches in unserem Autorenclub immer wieder die Gelegenheit, einen Text bei der Textwerkstatt einzureichen.  In den Sessions werden fünf bis sechs Texte besprochen. Aus Erfahrung wissen wir, wie viel man bei solchen Textbesprechungen lernen kann – auch dann, wenn man nur zuhört und es nicht um den eigenen Text geht.

Da Musen ein sensibles Völkchen sind und manchmal streiken, bekommen sie immer wieder Futter von uns: Passend zum jeweiligen Monatsthema liefern wir Schreib-Impulse, um das Gelernte schreibend zu vertiefen und während eines Romanprojekts auch mal „Fingerübungen“ mit kürzeren Texten zu machen.

Frag den Coach

Einmal im Monat beantworten unsere Coaches Fragen rund ums Schreiben – sei es zum Monatsschwerpunkt oder zu anderen Schreibthemen, die gerade unter der Autoren Nägeln brennen, oder auch zum eigenen Projekt! 

Im Vordergrund steht für uns in der Romanwerkstatt (trotz der Beschäftigung mit dem Handwerk) das gemeinsame Dranbleiben mit Herz. Alle unsere Coaches sind selbst Autoren und kennen die Höhen und Tiefen aus erster Hand. Sie lieben das Schreiben und geben ihre Erfahrungen mit großer Leidenschaft weiter. Und auch sie profitieren vom Austausch in unserer Autorengemeinschaft.

Gemeinschaft und Zusammenhalt 

Es ist nämlich unglaublich spannend und bereichernd, sich mit anderen Schreibenden über Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Es erweitert den Horizont und fördert die kreative Entwicklung: Andere Autoren haben eine andere Perspektive auf eine Geschichte oder ein Thema und arbeiten anders. Dadurch lernst du neue Techniken kennen, entwickelst neue Sichtweisen und bekommst hilfreiche Impulse, die dein Schreiben vielschichtiger werden lassen

Eine Gruppe Wanderer hilft sich beim Anstieg auf einen Berg.

Du findest in einer Autorengemeinschaft nicht nur offene Ohren und Schultern zum Anlehnen (oder jemanden, der in guten Zeiten begeistert mitfiebert), sondern erhältst auch konkrete Unterstützung und Tipps.

Einsames Schreiben war gestern – denn in unserer Romanwerkstatt kannst du auch gemeinsam mit anderen arbeiten: 

Co-Writing

Wie hilfreich wäre es doch im Kampf mit dem leeren Blatt, wenn man sich fürs Schreiben mit anderen Autoren zusammensetzen könnte! Man verabredetet sich (mit Termin! den verschiebt man nicht so schnell) und trifft sich (online, also ganz flexibel), um endlich an seinem Projekt weiterzuschreiben. Oder man stößt einfach zu einer Gruppe anderer Schreibender und lässt sich von ihrem Schreibfluss mitreißen. 

Jede Woche finden in unserer Romanwerkstatt mehrere von uns betreute „Co-Writing“ statt. Die Idee: Alle arbeiten an ihren Projekten, aber niemand sitzt allein vor dem Bildschirm. Immer wieder bekommen wir die Rückmeldung, wie unglaublich motivierend es ist, gleichzeitig mit anderen zu schreiben (oder zu überarbeiten, zu planen oder zu plotten). Deswegen können neben den offiziellen Co-Writings jederzeit eigene Treffen geplant oder auch einfach spontan gestartet werden.

Hast du das auch schon mal ausprobiert? 

Bist du neugierig?

Möchtest du deinen einsamen Schreibtagen endlich ein Ende setzen und Teil einer Autorengemeinschaft werden, die dich unterstützt und dir dabei hilft, dranzubleiben? 

Die dich aufbaut, wenn der Kritiker mal wieder Saal-Lautstärke erreicht hat? Die dich nicht nur für einen Träumer hält, sondern deine Luftschlösser bewundert und gemeinsam mit dir durch ihre Räume spaziert? 

Worauf wartest du dann noch? Komm in die Romanwerkstatt und überzeuge dich selbst von der Kraft einer Autorengemeinschaft! 

Eine Frau mit Luftballons springt freudig über ein Feld im Sonnenuntergang

Wir freuen uns auf dich!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert